Datenschutz

Datenschutzbestimmungen

Wir legen größten Wert auf den Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Nachstehend informieren wir Sie deshalb über die Erhebung und Verwendung persönlicher Daten bei der Nutzung unserer Webseite.

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt

  • nicht angemeldete Besucher
  • angemeldete Nutzer sowie
  • registrierte Firmen,

im Folgenden kurz Firmen genannt, die diese Webanwendung nutzen über den Datenschutz auf. Bei dem Wechsel in andere Anwendungen gelten die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Niedersächsische Datenschutzgesetz (NDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Zugriffsdaten / Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und IP-Adresse.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieter behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Diese Zugriffsdaten werden für nicht angemeldete und angemeldete Nutzer erhoben.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören z.B. der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer.

Bei einem nicht angemeldeten Nutzer entstehen keine personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

 

Daten für den Newsletterversand

Wenn Sie sich auf einem der Newsletter-Verteiler im BergPass eintragen, werden Ihre E-Mail-Adresse sowie die von Ihnen gewählte(n) Newsletterliste(n) von uns auf einem Server gespeichert. Wir setzen diese Daten ausschließlich für den Versand der Newsletter ein. Zur Analyse der Systemleistung werden die Datensätze für statistische Auswertungen genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter und nutzen sie auch nicht für sonstige eigene Zwecke.

Sie können Ihre gespeicherten Daten jederzeit über die entsprechende Internetseite einsehen. Hierzu benötigen Sie die E-Mail-Adresse, unter der Sie sich für den Newsletter registriert haben.

Umgang mit Daten von angemeldeten Nutzern

Registrierungs-Daten der Firma

Die Firma willigt durch die Registrierung in die in der Registrierung angegebenen Datenschutzbestimmungen ein (siehe Registrierungsformular: 20160623_BergPass_Registrierungsformular.pdf). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Die Eingabe von Firmen- sowie Nutzerdaten erfolgt freiwillig. Die Daten werden im LBEG für BergPass®-Serviceleistungen gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Inhaltsdaten & Nutzerdaten einer Firma

Eingebende Formulardaten werden in Datenbanken gespeichert. Die Sicherheitsstandards entsprechen mindestens den gesetzlichen Anforderungen. Eingegebene Formulardaten können Informationen zu dritten Personen enthalten z.B. Grundbesitzer, in den Verfahren beteiligte Firmen die nicht Antragsteller sind, verantwortliche Personen usw. Formulardaten werden grundsätzlich in Datenbanken gespeichert. Zugang zu den Datenbanken haben nur Administratoren und berechtigte Bearbeiter/innen beim LBEG.

Die digital entgegengenommen Daten werden zusätzlich im Dokumenten-Management System (DMS) des Geozentrum gespeichert. Hierbei werden Inhalte und Personen (Absendername, Firmenzugehörigkeit, Datum/Uhrzeit, Zertifikate) zur Prüfung der Echtheit validiert. Das Validierungsprotokoll enthält Daten des Absenders, der Unterschreibenden Personen sowie genaue Zeiten der Aktivitäten.

Eingegebene Inhalte werden nach der Übertragung zur Prüfung der Inhalte, registrierten Nutzern im Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie zur weiteren Bearbeitung angezeigt.

Die in den Antrags- und Genehmigungsverfahren eingegebenen Daten werden in einigen Verwaltungsverfahren an Dritte weitergegeben. Die Weitergabe der Daten erfolgt aus den gesetzlichen Grundlagen im Rahmen des gesetzlichen Auftrages des LBEG und beinhaltet alle für die Erfüllung der Aufgabe nötigen Inhalte. Dritte können z.B. Träger öffentlicher Belange sein.

Wo lagern meine Daten?

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) teilt sich mit dem Leibniz Institut für angewandte Geophysik (LIAG) und der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe unter dem Namen Geozentrum Hannover (GZH) ein Rechenzentrum (RZ) sowie eine zentral Verwaltung (Z).

Die Daten lagern in RZ des GZH und unterliegen somit nicht nur den Gesetzen des Landes sondern auch denen des Bundes.

Alle Server stehen im RZ des GZH. Alle Daten werden ausschließlich im RZ gespeichert.

Was wird gespeichert?

  • Registrierungsdaten = Firmenname, Firmensitz, Ansprechpartner, Kontaktinformationen, Administratorname, Administratorkontaktdaten.
  • Formulardaten = Alle Inhalte des Antrags incl. Anhänge,
  • Daten aus der Nutzerverwaltung = Name, Nutzername, Emailadresse, Passwort, EGVP ID, Zertifikatnummer
  • Angaben zur Firma = Name, Adresse, Anschriften, Firmenlogo (Bild)
  • Validierungsdaten = absendende Person, absendende Firma ,Uhrzeit, Datum, Unterschreibende Personen, Zertifikatnummern, Speicherort-ID im DMS, SAFE-ID
  • EGVP Protokolle = Übertragungsprotokolle die in der Anwendung Governikus generiert werden.
  • Statusänderungen bei externe Aktivitäten werden in der Historie geloggt: z.B. Antrag vollständig, Antrag abgesendet, Nebenbestimmung erfasst, Beteiligung
  • Aktivitäten im DMS & VBS: Eingang der Daten

Wer kann Daten einsehen?

LBEG intern:

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Geozentrum Hannover und somit auch das LBEG sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der maßgeblichen gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzrechts verpflichtet. Nur berechtige Personengruppen können auf die Daten zugreifen.

LBEG Extern:

Jede Firma hat ausschließlich Zugriff auf firmeneigene Daten. Rechte einzelner Nutzer der Firma werden durch den firmeneigenen Administrator gesteuert. Das LBEG hat keinen Einfluss auf die Rechte innerhalb der Firma.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, im DMS gespeichert.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von OSM, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Session Cookies

Beim Aufruf von Seiten, für die eine Anmeldung erforderlich ist, wird ein Session-Cookie gesetzt. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Diese Cookies können keine anderen Daten speichern.

Das Session-Cookie hält die Identität der Browser-Sitzung auf Ihrem Rechner fest und wird nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrem Rechner gelöscht. Diese Information steht in späteren Browser-Sitzungen nicht mehr zur Verfügung. Ein Bezug auf die Person des Nutzers ist ausgeschlossen.

Registrierfunktion

Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Die Nutzer können sich über angebots- oder registrierungsrelevante Informationen, wie Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände auf der Webseite informieren. Die erhobenen Daten sind aus der Eingabemaske im Rahmen der Registrierung ersichtlich.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Firmen-Accounts bleiben bis zur schriftlichen Kündigung gespeichert. Die Frist zur Löschung der Firmen Accounts beträgt 2 Wochen nach Eingang der Kündigung.

Personen können durch die Firmen-Administratoren selber administriert werden. Das Löschen eines Nutzer-Accounts erfolgt durch die Firma selber.

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Auskunft über die gespeicherten Daten gibt Ihnen die Internetredaktion des LBEG (info@lbeg.niedersachsen.de). Sie können sich mit Fragen und Beschwerden auch an den Datenschutzbeauftragten des LBEG wenden.