Datenschutz und Datensicherheit
Über die allgemeinen Datenschutz-Grundsätze dieses Internetangebots informieren wir Sie auf der Seite Datenschutz.
Wie erfolgt die Datenübertragung? Wie sicher ist das?

Die Übermittlung eines Antrags erfolgt mithilfe der Software Governikus Communicator Justiz Edition. Die kostenlose Software der Firma Governikus KG ermöglicht den Zugang zu Gerichten und Behörden unter Wahrung der Rechtssicherheit.

Antragsteller erstellt die Nachricht.- Intermediär - Empfänger

 

Die Daten-Übertragung erfolgt:  

  • über OSCI Protokoll: diese Nachrichten haben ein zweistufigen Sicherheitscontainer, die Inhalts- und Nutzungsdaten voneinander trennen. Quasi ein Container im Container - beides verschlüsselt. Container 1 enthält nur Nutzungsdaten, Container 2 die Inhaltsdaten. Container 2 ist in Container 1 eingebettet. Nur das LBEG ist in der Lage die Inhaltsdaten des Antrags zu dechiffrieren. Das ver- und entschlüsseln erledigt die Software automatisch. Der Nutzer bekommt davon nichts mit.
  • verschlüsselt
  • mit Prüfprotokoll
  • über Verzeichnisdienste (SAFE)
  • über Server der IT-Niedersachsen, die diesen Service betreibt. IT-N hat keine Schlüssel zum Öffnen der Inhaltsdaten.
  • Der Inhalt des Antrags wird vor dem Verpacken im digitalen Container mit einer Prüfsumme versehen. Jede Änderung des Inhaltes führt zur Änderung der Prüfsumme. Stellt das LBEG eine Änderung der Prüfsumme fest,  führt dies zur Fehlermeldung und somit dazu, das der Antrag nicht angenommen wird. Diese Technik stellt sicher das der Antrag beim Abschicken und Annehmen zu 100% identisch ist und auf dem digitalen Transportweg nicht verändert wurde.

 

siehe auch Technische Voraussetzungen

Was passiert mit den Daten, die ich übermittle?

Mit Ihrer Registrierung für BergPass übermitteln Sie dem LBEG persönliche Daten und Daten zu Ihrem Unternehmen.

Registrierungsdokument

Das Dokument zur Registrierung wird gescannt und als Datei im DMS des LBEG´s veraktet. Die Inhaltsdaten sind nur dem Administrator BergPass, dem Administrator des DMS, den zur Registrierung notwendigen Personen und den zuständigen Personen im BergPass System zugänglich.

Persönliche Daten

Diese Daten werden vom Administrator in das System übernommen. Die in das System BergPass übernommenen Daten  sind nur für den Administrator BergPass einsehbar.

Antrags-Daten

Alle Daten, die zu einem Antrag gehören, werden auf MSSQL-Servern des LBEG gespeichert und weiterverarbeitet.  Die Server stehen im Rechenzentrum des Geozentrum Hannover.

Das LBEG verwendet für das Speichern der Dokumente und für die Vorgangsbearbeitung das DMS/VBS System der Firma Fabasoft (eGov Suite) . Innerhalb dieses Systems können die Daten nur durch die Bearbeiter der Genehmigungsreferate der Abteilung 1 und 2 des LBEG sowie deren Vorgesetzte eingesehen werden.

  • Zugriff auf Datenbanken haben nur die Administratoren der Datenbanken (IT-Abteilung des LBEG, Referat L2.5 Datenmanagement, NIBIS)
  • Zugriff auf Anträge in BergPass Manager haben zuständige Genehmiger sowie dessen  Führungskräfte, Führungskräfte im Wirtschaftsministerium
  • Zugriff auf Daten im Dokumentenmanagementsystem (DMS) haben zuständige Genehmiger, Führungskräfte des LBEG, Administratoren des DMS (Abteilung Zentrale Dienste, Referat Z3 Organisation)

In BergPass eingegebene Daten werden sofort automatisch in der Datenbank gespeichert, bleiben bis zum Absenden jedoch nur in der Datenbank, und können nur von Administratoren, nicht aber von Genehmigern eingesehen werden.

In Absprache mit der Geschäftsführung des LBEG werden im BergPass Client (www.bergpass.lbeg.de) eingegebene Antragsdaten im Entwurfsstadium, nicht an Dritte weitergegeben. Der Entwurf im BergPass Client wird durch den Status "In Vorbereitung" gegennzeichnet. Diese Vorgehen entspricht der analogen Papiervariante. Erst wenn der Antrag per Post eingeht, sind auch die Daten im LBEG.

Im BergPass Manager sowie im Dokumentenmanagemant System erscheinen die Daten erst nach der digitalen Annahme im LBEG.

Wie kann ich meine Daten löschen?
Noch nicht eingereichte Anträge

Sie können einen Antrag mit den Status "In Vorbereitung" und "Vollständig" in der Listenansicht unter Mein BergPass/Meine Anträge löschen.

Eingereichte Anträge

Einmal abgesendete Anträge, können mit dem Wechsel auf den Status "abgeschickt" nicht mehr aus dem System gelöscht werden.

Persönliche Daten

Das Ändern Ihrer persönlichen Daten ist in Ihrem BergPass-Konto unter Mein BergPass/Mein Profil möglich.

Das Löschen ihres persönlichen Accounts (Ihr gesamtes Profil) kann durch Ihren Firmen Administrator erfolgen. 

 

Löschen der Antragsdaten einer Firma

Das Löschen der Antragsdaten in unserem DMS ist nicht möglich.

Das Löschen der Antragsdaten in unserer Datenbank ist nicht möglich.

Löschen der Firmendaten

Das Löschen der Firmendaten ist nicht möglich.