Landesverordnung über seismische Arbeiten (Seismik-Bergverordnung – SeismikBergV -)
vom 20. Dezember 1985 (GVOBl. Schl.-H. 1986 S. 7), geändert durch die Allgemeine Bundesbergverordnung – ABBergV – vom 23.10.1995 (BGBl. I S. 1466)

Aufgrund des § 65 Nr. 2 und 4, des § 66 Satz 1 Nr. 1 Buchst. b, Nr. 2, 5 bis 9 und 10 Buchst. b und des § 68 Abs. 1 des Bundesberggesetzes vom 13. August 1980 (BGBl. I S. 1310) in Verbindung mit § 2 der Landesverordnung zur Übertragung von Ermächtigungen nach dem Bundesberggesetzes vom 18. Juni 1981 (GVOBl. Schl.-H. S. 128) wird verordnet: