H
Handelsregisterauszug

Als Handelsregister bezeichnet man ein öffentliches Verzeichnis, das im Rahmen des Registerrechts Eintragungen über die angemeldeten Kaufleute in einem bestimmten geografischen Raum führt. Das Handelsregister soll eine Publikations-, Beweis-, Kontroll- und Schutzfunktion erfüllen.

Typischerweise enthält das Handelsregister unter anderem Informationen über Firma, Sitz, Niederlassung und Zweigniederlassungen, den Gegenstand des Unternehmens, vertretungsberechtigte Personen, die Rechtsform des Unternehmens sowie das Grund- oder Stammkapital und Name des Geschäftsinhabers.

Das Handelsregister  enthält unter anderem Angaben zu

  • FirmaSitz und Geschäftsanschrift
  • Niederlassung und Zweigniederlassungen
  • sowie deren Anschrift
  • Gegenstand des Unternehmensvertretungsberechtigten Personen (Vorstand, Geschäftsführer, Prokuristen, Inhaber, persönlich haftende Gesellschafter) und besondere Vertretungsbefugnis
  • Rechtsform des Unternehmens
  • Grund- oder Stammkapital
  • Kommanditisten, Mitgliedersonstige Rechtsverhältnisse (z.B. Umwandlungen, Insolvenzverfahren, Auflösung)

Das Handelsregister wird nach einer EU-Richtlinie seit 2007 vollständig elektronisch geführt. Sowohl die Übermittlung und Einreichung der Anmeldungen zur Eintragung EGVP als auch die Beauskunftung über den Inhalt der Eintragungen und der hinterlegten Dokumente erfolgt mittels elektronischer Informations- und Kommunikationssysteme (E-Justice). Die rechtlichen und technischen Grundlagen sind geregelt in §§ 8 bis 12 Handelsgesetzbuch (HGB) und in der Handelsregisterverordnung (HRV).

[Quelle: Wikipedia]

Hauptbetriebsplan

Im Hauptbetriebsplan stellt das Unternehmen das konkrete Vorhaben gegenüber der Behörde dar. Alle wesentlichen Aktivitäten des Unternehmens müssen hier genannt werden, d.h. alle geplanten Bohrungen. Der Hauptbetriebsplan ist i.d.R. zwei Jahre gültig.

Unternehmen müssen der zuständigen Behörde jede Änderung im Hauptbetriebsplan anzeigen.

weitere Details zum Hauptbetriebsplan